Startseite

Herzlich willkommen!

Die Inzidenzen sinken gegen Null, so dass wir mit Zuversicht nach vorne schauen und uns freuen, wieder kulturelle sowie musikalische Angebote für Sie und Dich anbieten zu können. Ganz besonders freuen wir uns, dass die bei den Delmenhorstern seit Jahrzehnten geschätzte Sommerkonzertreihe stattfinden kann. Unser kulturelles Programm wird mit einem Angebot in Kooperation mit dem Heimatverein Delmenhorst wieder neu starten. „Von Grafen und Bürgern“ heißt deren Veranstaltungsreihe anlässlich des 650. Stadtrechtsjubiläums. Die erste Station „Vom Flecken zur Stadt (bis 1371)“ handelt von den Anfängen Delmenhorsts. Am Mittwoch, 30. Juni, um 19 Uhr wird der Schauspieler Johannes Mitternacht in die Rolle des Chronisten Heinrich Vollers schlüpfen und von bemerkenswerten Ereignissen berichten. Musikalisch gerahmt wird der Abend von Jörg Hitz, konzipiert wurde die Reihe von Dr. Herta Hoffmann und Friedrich Hübner vom Heimatverein. Herzliche Einladung dazu! Der Eintritt ist frei.

Was ist Citykirchenarbeit?
Citykirchenarbeit ist ein Projekt in Innenstadtkirchen mit dem Ziel, Passanten zu einem Zugang bzw. Einblick in Kirchengebäude zu motivieren. Wie der Name schon sagt, findet diese Arbeit in der „City“ statt, in der Innenstadt für die ganze Stadt. Dafür konnten wir in den vergangenen Jahren viele kirchliche und nicht-kirchliche Kooperationspartner gewinnen und viele Aktionen durchführen. Dies soll auch so weitergehen. „Citykirchenarbeit“ oder katholisch „Citypastoral“ ist dabei ein seit Jahrzehnten geprägter Begriff für diesen besonderen kirchlichen Arbeitsbereich. Wir haben ihn bewusst übernommen, um Projekte der Citykirchenarbeit mit eigenem Logo von den vielen anderen Angeboten an der Stadtkirche zu unterscheiden und einzuordnen. Wir freuen uns auf weitere spannende Projekte in einer technisch modernisierten und strukturell umgestalteten Stadtkirche und wir freuen uns auf Ihren Besuch, hoffentlich in absehbarer Zeit auch wieder ohne Pandemie-Einschränkungen.